• : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • warning: Parameter 2 to gmap_gmap() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/module.inc on line 471.

Die Teufelsbrücke im Bürgerpark

Im Bürgerpark finden wir an der Liegewiese zwei Hügel, zwischen denen sich die sogenannte Teufelsbrücke spannt. Als die Ratsherren beschlossen hatten, diese Brücke bauen zu lassen, soll sich neben anderen auch ein junger, gerade selbständig gewordener Baumeister beworben haben.

[...]


Die schöne Spinnerin

Ein hübsches junges Mädchen saß einst im Garten am Spinnrad. Sie arbeitete vergnügt und sang ein Lied dabei. Da kam eine Kutsche des Weges. Ein junger Ritter stieg aus und sprach sie an:

[...]


Die Seufzerallee

Über die glücklose Beziehung zwischen König Friedrich II. und seiner Ehefrau, von der er seit seiner Thronbesteigung 1740 getrennt lebte, hört man zuweilen viel Widersprüchliches.

[...]


Das Grab des Schimmels von Mollwitz

Im Schloßpark von Niederschönhausen erhebt sich nahe dem Schlosse zwischen zwei großen Kastanien ein kleiner Hügel. Eine alte Sage erzählt, dort sei das Grab des Schimmels von Mollwitz.

[...]


Die Königin von Saba

"Königin von Saba" hieß die bekannteste Marke der Garbáty-Zigarettenfabrik in Pankow. Deren Berliner Konkurrent Josetti ließ einst Plakate mit dem Slogan "Berlin raucht Juno" kleben.

[...]


Wo die Pankequelle entspringt

Der Ort, an dem die Panke entspringt, liegt östlich von Bernau und wird das "Rote Feld" genannt. Im Jahre 1432 soll hier im Kampf der Bernauer gegen die Hussiten das Blut in Strömen geflossen sein und das ganze Feld rot gefärbt haben.

[...]


Der Piesel

Bereits bevor der Ort Pankow um 1220/1230 in der noch heute erkennbaren Struktur mit Dorfanger und Kirche von deutschen Siedlern erbaut wurde, muß eine slawische Siedlung hier gelegen haben, denn der Ortsname stammt aus der slawischen Sprache. Eine der Sagen um die ursprüngliche Siedlung Pankow ist die Sage vom Piesel.

[...]


Die Pankgrafen

Die Pankgrafen waren der Legende nach ein altes Raubrittergeschlecht, das im Mittelalter die Mark Brandenburg unsicher gemacht hat. Sie verweigerten der Obrigkeit Steuern und Abgaben und lauerten an den alten Handelswegen reichen Kaufleuten auf, um sie auszuplündern. Zu allen Untugenden gesellte sich noch die Trunksucht, wie bei "Graf Udo mit der gespaltenen Klaue". Der sprang im Jahre 1631 in betrunkenem Zustand in voller Rüstung in den Panke-Fluß, wobei er jämmerlich ertrank. Doch kann er in seinem nassen Grab keine Ruhe finden, so daß er alle fünfzig Jahre als Nebelschatten auftaucht.

[...]


Niederschönhausen

Der Ortsname von Niederschönhausen reizte seine Bewohner und Gäste immer wieder zu neuen Wortspielen. So soll zum Beispiel König Friedrich II., als er seiner Gattin Elisabeth Christine im Jahre 1740 das Schloß Schönhausen auf ihre Lebenszeit schenkte, gesagt haben: "Da laß Dich nieder, da kannst Du schön hausen."

[...]


Die Krone auf dem Blankenburger Kirchturm

Julie von Voß galt als die schönste Hofdame bei der verwitweten Königin Elisabeth Christine. König Friedrich Wilhelm II., der Neffe und Thronfolger des Alten Fritzen, hatte sich bei seinen häufigen Besuchen in Niederschönhausen in die junge rothaarige Schöne verliebt.

[...]


Inhalt abgleichen