• : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/file.inc on line 895.
  • warning: Parameter 2 to gmap_gmap() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b5df3/mythenpflege/includes/module.inc on line 471.

A call to heaven

While on vacation in Rome , I noticed a marble column in St. Peter's with a golden telephone on it. As a young priest passed by, I asked who the telephone was for. The priest told me it was a direct line to heaven, and if I'd like to call, it would be a thousand dollars. I was amazed, but declined the offer.

[...]


Warum eine Frau ihren Mann niemals gegen seinen Willen zum Einkaufen mitnehmen sollte

Nachdem Herr und Frau Ressel pensioniert waren, bestand Frau Ressel auf der Begleitung ihres Mannes bei ihren Einkaufsbummeln im Kaufhaus X.
Unglücklicherweise war Herr Ressel wie die meisten Männer: Er fand Einkaufen langweilig. Ebenso unglücklicherweise war Frau Ressel wie die meisten Frauen und liebte es, endlos zu stöbern.
Eines Tages jedoch bekam sie angehängten Brief von der Verwaltung des Kaufhauses ...
31. August 2007
Sehr geehrte Frau Ressel,

[...]


Die Kiste am Seil

Sehr geehrte Versicherung,

nachdem ich nun im Krankenhaus bin und wieder schreiben kann, muss ich Sie, verehrte Versicherung, bitten, meinen Unfallschaden wie folgt aufzunehmen:

[...]


Der Turm der zehn Pferde

Der „torre dei dieci cavalli“ am Strand von San Giovanni bei Muravera war Teil des Verteidigungssystem an der Küste Sardiniens. Seit Alters her überfielen immer wieder fremde Seefahrer die Insel, im frühen Mittelalter besonders die Gallier und Türken. Deshalb waren rund um die Insel Wachtürme erbaut, von der Spitze des einen konnte man jeweils die beiden benachbarten sehen. Wenn sich fremde Schiffe näherten, gaben die Wächter von Turm zu Turm Lichtsignale, wahrscheinlich mit Spiegeln, damit die Familien in die Berge fliehen konnten. Die wehrhaften Männer blieben zur Verteidigung.

[...]


CATHOLIC HORSES

One day while he was at the track playing the ponies and all but losing his shirt, Mitch noticed a priest who stepped out onto the track and blessed the forehead of one of the horses lining up for the 4th race.

[...]


Die Ameise

Jeden Morgen kam die fleißige Ameise fröhlich zur Arbeit. Sie liebte ihre Arbeit. Hier verbrachte sie die meiste Zeit des Tages schwer arbeitend, immer ein Liedchen summend. Sie arbeitete fleißig vor sich hin.

Der Generaldirektor, ein dicker fetter Käfer, stellte fest, dass es niemanden gab, der die Ameise beaufsichtigte. So konnte es nicht weitergehen! Er schuf einen Supervisor Posten und stellte einen Mistkäfer mit viel Erfahrung ein.

[...]


Lass die Leute reden

Es war einmal ein Ehepaar, das einen 12jährigen Sohn und einen Esel hatte.
Sie beschlossen zu verreisen, zu arbeiten und die Welt kennenzulernen.
Zusammen mit ihrem Esel zogen sie los.

[...]


A haircut

One day a florist went to a barber for a haircut. After the cut, he asked about his bill, and the barber replied, 'I cannot accept money from you, I'm doing community service this week.' The florist was pleased and left the shop. When the barber went to open his shop the next morning, there was a 'thank you' card and a dozen roses waiting for him at his door.

[...]


Das Boot

Der Berliner Senat gegen die Japaner

Vor einiger Zeit verabredete der Berliner Senat mit den Japanern, dass jedes Jahr ein Wettrudern mit dem Achter auf der Spree ausgetragen werden soll. Beide Mannschaften trainierten lange und hart, um höchste Leistungsfähigkeit zu erreichen. Als der große Tag des Wettkampfes endlich da war, waren beide Mannschaften topfit.

[...]


Die Liste

Eines Tages bat eine Lehrerin ihre Schüler, die Namen aller anderen Schüler der Klasse auf ein Blatt Papier zu schreiben und ein wenig Platz neben den Namen zu lassen. Dann sagte sie zu den Schülern, sie sollten überlegen, was das Netteste ist, das sie über jeden ihrer Klassenkameraden sagen können und das sollten sie neben die Namen schreiben.

[...]


Inhalt abgleichen